Neuer mendenGutschein startet am 2. November 2020

Seit Jahren ist der mendenGutschein in Menden eine feste Größe. In diesem Jahr arbeitet die Wirtschaftsförderung Menden daran, das alte papierbasierende Gutscheinsystem durch ein neues digitales System abzulösen. Dabei ist es uns besonders wichtig, den Gutschein sowohl in seiner gewohnten physischen Form zu erhalten, aber auch alle Vorteile einer modernen digitalen Gutscheinkarte nutzen zu können.

Über 100 teilnehmende Partnerunternehmen in Menden und Umgebung

Den neuen mendenGutschein können Sie ab 2.11.2020 bei über 100 teilnehmenden Partnerunternehmen in Menden und Umgebung kaufen und einlösen. Größte Neuerung: Alle Akzeptanzstellen, die Gutscheine annehmen, verkaufen diese jetzt auch ab diesem Stichtag. Die Zeit, in der es nur wenige Verkaufsstellen gab, ist vorbei. Das neue Gutscheinsystem funktioniert auf Basis von hochwertigen Pappkarten im Scheckkartenformat, auf denen ein QR Code aufgedruckt ist. Dieser wird von den Händlerinnen und Händlern genutzt um Guthaben auf- und abzubuchen. Der Gutschein kommt natürlich weiterhin in einer hübschen Geschenkverpackung im gewohnten Format. Jeder Gutscheinbesitzer, der den neuen Gutschein lieber in digitaler Form nutzen möchte, kann den Code selber mit seinem Smartphone scannen und ihn sich auf sein Gerät laden. Dann muss man ihn beim Shopping in Menden nicht mal mehr dabeihaben.

Jedes Partnerunternehmen wird individuell geschult 

In den vergangenen Tagen sowie den kommenden Wochen bis zum Stichtag ist das Team der Wirtschaftsförderung in Menden unterwegs und führt das neue Gutscheinsystem in fast 100 Einzelterminen in den Geschäften ein. Dabei werden nicht nur die Gutscheine selber, Anleitungen und Hardware übergeben, jeder Partner bekommt auch eine individuelle Schulung. “Wir wollen sicherstellen, dass sich zum Stichtag alle im Umgang mit dem neuen Buchungssystem sicher fühlen”, so Geschäftsführer Tim Behrendt. “Wir bitten aber auch um Verständnis, dass in den ersten Wochen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an den Kassen sich erst noch an alles Neue gewöhnen müssen und sich eine Routine nicht von heute auf morgen einstellt.” Grundsätzlich ist man sich aber sicher, dass alle mit dem neuen System umgehen können und die neue digitale Buchung allen Beteiligten viel Verwaltungsaufwand spart. 

MendenGutschein Team
v.l.n.r. Niklas Kissing, Tim Behrendt, Carina Gramse, Bettina Dodt

Auch neue Unternehmen sind schon an Bord

Einige neue Partnerunternehmen haben sich bereits für den neuen mendenGutschein angemeldet, obwohl diese noch gar nicht proaktiv angesprochen wurden. “Es hat sich schnell rumgesprochen”, berichtet Wirtschaftsförderin Carina Gramse. “In den Wochen nach der Einführung am 2.11. werden wir zusätzlich alle anderen Mendener Einzelhandelsunternehmen direkt ansprechen und anbieten beim neuen System mitzumachen. Wer sich bis Jahresende dazu entscheidet, zahlt sogar keine Anmeldegebühr, das übernimmt die Wirtschaftsförderung für sie.” Es ist anzunehmen, dass das System von über 100 Händlern kurzzeitig weiter anwächst.

Als Team gut aufgestellt

Ein besonderer Dank gilt unserem Praktikanten in der Wirtschaftsförderung, Niklas Kissing. Der junge Abiturient beginnt ab November sein Studium der Wirtschaftsinformatik und hat sich bei der Einführung des Systems voll ins Zeug gelegt. Behrendt: “Man kann schon von einem kleinen Mammutprojekt sprechen. Die Technik einrichten, Inhalte mit dem Systemhersteller abstimmen, Termine planen, alle Materialien vorbereiten und vor allem viele Fragen beantworten, ohne Herrn Kissing würden wir das neben unseren anderen Themen, die wir derzeit bearbeiten, alleine nicht in der Kürze der Zeit vor dem Weihnachtsgeschäft schaffen.” 

Neben unserem Praktikanten unterstützt natürlich auch Bettina Dodt weiterhin sowohl mit der Bearbeitung der alten mendenGutscheine, als auch bei der Umstellung auf das neue System. Die alten Gutscheine, die nicht im neuen Format vorliegen, können übrigens weiterhin eingelöst werden. Man muss sich keine Sorgen machen, dass diese verfallen. Die Wirtschaftsförderung wird Anfang 2021 eine Aktion anbieten, bei der die alten Gutscheine aber auch gegen neue eingetauscht werden können.

Abschließend hat das Team der Wirtschaftsförderung noch eine große Bitte: Es kann in den ersten Tagen und Wochen noch an der ein oder anderen Stelle haken, das ist normal. Das Verkaufspersonal muss erst Routine im Umgang mit der Technik bekommen, es kann sein dass noch nicht jeder Handgriff am ersten Tag sitzt. Zudem ist es möglich, dass wir aufgrund von zwei Krankheitsausfällen der ein oder andere Laden erst ein bis zwei Wochen nach dem Start am 2.11. ausgestattet ist. Wir halten das aber nicht für ein Problem, denn so eilig hat man es mit der Einlösung meist nicht. 

Mehr Infos und alle teilnehmenden Partner finden Sie unter www.mendengutschein.de

Häufige Fragen